Häufige Fragen

Bitte ganz lesen!

CF Worldwide

Kannst DU DIR vorstellen, für DEIN Traumprojekt das notwendige Geld GESCHENKT zu bekommen? So ganz ohne Kredit, Rückzahlung und Bonitätsprüfung? Dann nutze Social Crowdfunding, denn das ist DIE MODERNE ART DER GELDBESCHAFFUNG. Erhalte Geld schnell und einfach GESCHENKT für Dein eigenes Traumprojekt!

Warum ausgerechnet Social Crowdfunding?

Der Weg das Ziel im Social Crowdfunding ist. Dank einer sehr großzügigen Projektobergrenze, die mittels automatischer Spendenverteilungsformel ohne zeitliches Limit erreicht werden kann, ist jeder auch seines eigenes Glückes Schmied. Niemand verliert und jedes Projekt gewinnt. Die geniale Spendenverteilungs – Formel ermöglicht, dass JEDES Projekt Spenden erhält. Auch Deins.

Ist Social Crowdfunding legal?

JA!! Social Crowdfunding ist absolut LEGAL! Es handelt sich um eine Crowdfunding Plattform für Privatpersonen und Vereine, deren Teilnehmer Geldgeschenke in Form von Spenden aus der Crowd erhalten. Es handelt sich weder um ein MLM oder Pyramidensystem, noch um einen Strukturvertrieb. Es handelt sich bei Social Crowdfunding auch um kein „Pilotenspiel“ bzw. Schenkkreis oderSchneeballsystem.

Social Crowdfunding ist ganz einfach, was es ist: Eine Crowdfunding Plattform für Privatpersonen und Vereine.
Jeder Teilnehmer profitiert von der Kraft der Crowd.

Ist es legal, sich sein  Projekt mit  Social Crowdfunding zu realisieren?

Social Crowdfunding ist 100% legal. Jeder, der bei einem Social Crowdfunding Projekt mit macht, kann selbst aktiv sein (Also Leute ansprechen und sie für das Projekt gewinnen). Da hier eine Gemeinschaft am „arbeiten“/erschaffen ist, geht niemand in dieser Gemeinschaft verloren. Jeder Einzelne ist ein Gewinner, denn Jeder bekommt dasselbe ausbezahlt. Es gibt nicht nur einen, der ganz „oben“ steht, sondern jeder, der sich einträgt, ist selbst ganz „oben“. So wirkt die Crowd – der Schwarm/die Gemeinschaft/die Gruppe)

Jeder hat 3 Möglichkeiten Spenden zu erhalten:

1. Menschen spenden Deinem Projekt direkt.
2. Du veröffentlichst KOSTENLOS Dein Projekt und vermarktest es in Eigenverantwortung.
3. Du nutzt die Kraft der Crowd und erhälst Spenden aus der Crowd.

Gibt es ein Risiko?

Das größte Risiko, das Du eingehst ist einmalig 200,- € zu spenden. Das wars!

Deine Spende wird auf 3 verschiedene private bzw. soziale Projekte in der Crowd verteilt und Du bekommst die Möglichkeit Dein eigenes Projekt für unbestimmte Zeit zu veröffentlichen. Du kannst selbst entscheiden, ob Du Eigeninitiative entwickelst, um Deinen Träumen einen Schritt näher zu kommen, oder nicht. Du allein hast es in der Hand! Im Gegensatz zu den allermeisten Crowdfunding Plattformen hast Du hier keinen Druck: Dein Projekt wird zeitlich unbegrenzt veröffentlicht und es gibt keine Zielvorgabe, die Du erreichen musst, um überhaupt eine Auszahlung zu erhalten. Ganz im Gegenteil: Du kannst Dir schon weit vor dem Erreichen Deines persönlichen Wunschbetrags Geld auf Dein Bankkonto auszahlen lassen.

Vielleicht hast Du Bedenken … doch woher kommen sie? Erfahrungswerte und negative Erlebnisse aus der Vergangenheit können mächtig sein. (Lies dazu diesen Beitrag: Die spirituelle Betdeutung von Geld!) Doch willst Du Dich ein Leben lang von ihnen begrenzen lassen, oder lieber einfach im Hier und Jetzt nach vorne schauen und Dein Leben (wieder) selbst in die Hand nehmen?

Was geschieht, wenn Du Dich dieser Spendengemeinschaft anschließt?

Du lernst Menschen kennen, mit ähnlichen Träumen und Wünschen wie Du und erkennst sehr schnell, dass es sehr viel mehr Spaß macht, sich gemeinsam gegenseitig dabei zu unterstützen, den eigenen Träumen und Wünschen immer näher zu kommen. Die Crowd lebt von Gegenseitigkeit – „Gemeinsam sind wir stark“. Du wirst sehr schnell erkennen, dass dieses Miteinander jeden Einzelnen stärkt und auffängt und ALLE zu Gewinnern macht. Denn jeder bekommt Spenden und jeder bekommt sie mit Liebe geschenkt.

Warum werde ich sicher Spenden erhalten?

Du wirst sicher Spendengelder erhalten, weil jedes Projekt jeweils nur 2 direkte Spender an sich binden darf und die automatische Spendenverteilungsformel der Crowdfunding Plattform den Rest erledigt. Damit ist gewährleistet, dass jedes Spendenprojekt früher oder später Spenden erhält.

Wann werde ich sicher Spenden erhalten?

Oft fliessen Spenden bereits nach wenigen Tagen. Du kannst Dir Deine Spenden ab Stufe 4.1 (ich empfehle noch zu warten, damit es sich wirklich lohnt!) täglich auf Dein Bankkonto überweisen lassen. Die Auszahlung erfolgt jeweils nach einer 7 Tage Wartezeit. Sofern Du Dir jeden Tag kontinuierlich Geld auf Dein Bankkonto anweist, erhältst Du nach den ersten 7 Tagen Wartezeit jeden Tag Geld auf Dein Bankkonto. Auf Bestellung erhältst Du eine VISA Debit Card, die direkt mit Deinem Spendenkonto verknüpft ist. Damit ist es möglich rund um die Uhr und weltweit Deine Spenden an Bankautomaten abzuheben.

Warum muss man Geld einzahlen, um Spenden zu bekommen?

Damit kein einseitiger Fluss entsteht, ist es notwendig, erst einmal selbst Spenden zu verteilen. So beginnt der Geld-/Füllefluss und alles kommt in Bewegung. Gleichzeitig werden mit Deiner einmaligen Spende andere Projekte unterstützt und es gibt ein Gleichgewicht zwischen Geben und Nehmen.

Wie viele Projekte darf ich einstellen?

Jeder Mensch, bzw. jeder Verein darf nur ein Projekt gleichzeitig veröffentlichen. Sobald Du jedoch Dein Ziel erreicht hast, steht es Dir frei ein neues Projekt anzulegen. Und dann noch eins und dann noch eins. Du kannst nacheinander beliebig viele Projekte veröffentlichen.

Darf mein Ehepartner auch ein Projekt veröffentlichen?

Jeder Mensch darf ein Projekt gleichzeitig veröffentlichen. Dabei spielt es keine Rolle, wie viele Menschen in Deinem Haushalt leben. Ihr alle dürft jeweils euer eigenes Projekt veröffentlichen. Dein Ehepartner, Deine Mitbewohner und Deine volljährigen Kinder.

Ab welchem Alter darf man teilnehmen?

Jede natürliche und unbeschränkt geschäftsfähige Person ab 18 Jahren darf teilnehmen. Jedoch ist es möglich für minderjährige Kinder ein Projekt anzulegen, dies bedarf der Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten oder einer Kopie der Geburtsurkunde.

Ich wohne in Swasiland, darf ich trotzdem teilnehmen?

Jede natürliche und unbeschränkt geschäftsfähige Person, die auf diesem Planeten wohnt und volljährig ist darf teilnehmen. Für die Auszahlung ist lediglich ein Konto nötig. Es ist vollkommen egal in welchem Land Du lebst – Du kannst auf jeden Fall Dein eigenes Spendenkonto eröffnen!

Kann ich mir das Geld auch in Bar auszahlen lassen?

Für die Auszahlung ist ein Bankkonto nötig.

Kann ich mir das Geld auf mein Paypal auszahlen lassen?

Gib hierfür die allgemeinen Paypal Bankkonto Daten und Deine Kontoreferenz ID als Verwendungszweck an.

Darf ich ein Geschäft vorstellen?

Die Plattform ist rein für PRIVATE Zwecke gedacht. Spenden sammeln für Dein geschäftliches Projekt ist daher nicht möglich.

Benötige ich ein Gewerbe um ein Spendenprojekt anzumelden?

Da die Spenden rein privater Natur sind und es sich hierbei um Geschenke handelt  braucht niemand ein Gewerbe anzumelden.

Ich bin Gewerbetreibender, muss ich deswegen die Spenden als Gewerbeertrag anmelden?

Da die Spenden rein privater Natur sind und es sich dabei um private Geschenke an Dich persönlich handelt, musst Du Deine Spendeneinnahmen nicht als Gewerbeertrag beim Finanzamt anmelden. Egal ob Du ein Kleinunternehmer bist oder Inhaber einer Aktiengesellschaft.

Ich erhalte Sozialleistungen bzw. Rente, darf ich trotzdem mit machen?

Selbstverständlich darfst Du auch dann mit machen, wenn Du Sozialleistung- oder Rentenempfänger bist.

Ich bin angestellt, muss ich meinen Chef darüber informieren, wenn ich hier mitmache?

Da es sich um ein Private Social Crowdfunding Projekt handelt, ist Deine Teilnahme hier privater Natur. Du erhältst von Privatpersonen Geldgeschenke in Form von Spenden und trittst keinen Zweitjob an.

Ich befinde mich in einem laufenden Insolvenzverfahren, darf ich trotzdem ein Projekt anlegen?

Selbstverständlich darfst Du auch während einer Insolvenz ein Spendenprojekt anlegen. Das macht sogar Sinn, da Du Dank Spenden unter Umständen viel schneller aus Deiner Insolvenz wieder heraus kommst!

Darf ich auch spenden, ohne ein eigenes Projekt anzulegen?

Natürlich darfst Du jedes Projekt auf der Crowdfunding Plattform auch direkt mit Beträgen zwischen 5,- € bis 200,- € unterstützen, ohne eigenes Spendenkonto zu besitzen. Dafür fallen Gebühren in Höhe von 4 € an, die der Spender quasi zahlt.

Welche Gebühren erhebt die Crowdfunding Plattform?

Die Plattform erhebt einmalig 25,- € Gebühr je Spendenkonto bzw. einmalig 4,- € Gebühr je Sofortspende.

Wo hat die Crowdfunding Plattform ihren Sitz?

Die Crowdfunding Plattform hat ihren Sitz in den Niederlanden, Europäische Union, Europa.

Handelt es sich bei den Spenden um Investment?

Nein, bei den Spenden handelt es sich um kein Investment. Es gibt keine Renditen oder Dividenden, sondern einmalige Geschenke in Form kleinerer Geldbeträge (Max. 200,- € je Geschenk). Daher unterliegt die Crowdfunding Plattform auch nicht der Börsenaufsicht.

Muss ich Mehrwertsteuer abführen?

Da es sich um private Geldgeschenke handelt, die Menschen Dir einmalig schenken, musst Du keine Mehrwertsteuer abführen.

Ist es legal Geldgeschenke zu erhalten?

Es ist absolut LEGAL Geldgeschenke zu erhalten! Und da es sich um Kleinstbeträge handelt, die Du jeweils erhälst, musst Du Dir auch um das Geldwäschegesetz KEINE Sorgen machen! Jeder darf nur EINMAL 200,- € spenden, um sein eigenes Spendenkonto zu eröffnen. Mit Verlaub – ist dieser Betrag nicht hinreichend interessant für Geldwäscher 😉

Darf ich mein Spendenkonto vererben?

Dein Spendenkonto ist vererbbar, ja. Du kannst Dein Spendenkonto weitervererben.

Darf ich Jemanden ein Spendenkonto schenken?

Selbstverständlich darfst Du Jemandem ein Spendenkonto schenken und ihn damit überraschen. Du wirst erstaunt sein, wie viele Menschen genau DAS machen!

Geld ist eine Form der Energie und Energie will fließen.

Denkst Du wirklich, dass Du ein unkalkulierbares und vor Dir selbst nicht vertretbares Risiko eingehst, wenn Du mittels Pivate Social Crowdfunding Dein Geld ins Fließen bringst? Mit einer einmaligen Spende von 200,- € machst Du andere glücklich und kannst Dein Leben für immer ins Positive verändern. TRAU DICH! 

Starte jetzt gleich:

https://www.crowdfundinginternational.eu/my-project

(Anleitung hier: Dein eigenes Projekt)

 

~~~~~~

Weitere Fragen:

Was ist eigentlich Crowdfunding?

Crowdfunding (von englisch crowd für ‚(Menschen-)Menge‘, und funding für ‚ Finanzierung‘, deutsch auch Schwarmfinanzierung) ist eine Art der Finanzierung. Mit dieser Methode der Geldbeschaffung lassen sich Projekte, Produkte, die Umsetzung von Geschäftsideen und vieles andere mit Eigenkapital oder dem Eigenkapital ähnlichen Mitteln. Dies geschieht in der Regel über das Internet. (Quelle: Wikipedia)

Wie bekannt ist Crowdfunding?

  • 52 % aller Internetuser haben das Wort CROWDFUNDING schon mal gehört!
  • Davon wissen 25 % nicht, was CROWDFUNDING ist!
  • Davon haben sich 7 % schon einmal an einem CRODFUNDING Projekt beteiligt!
  • 97 % ALLER MENSCHEN wissen NICHT, dass sie CROWDFUNDING für sich nutzen können!

In welchen Ländern gibt es CROWDFUNDING?

CROWDFUNDING ist international (im letzten Wahlkampf in den USA z.B. hat Barak Obama seinen mit Crowdfunding finanziert. Dem Text entnommen: Wie auch immer, Barack kann unter den Politikern schon jetzt als „Mr. Crowdfunding“ genannt werden.  (Quelle: HIER!)

Welche Arten von CROWDFUNDING gibt es?

  • Crowdsponsoring – hier erhalten die Unterstützer ein nicht finanzielles Dankeschön. Dies kann ein Buch aus dem Erstdruck sein, eine CD oder ähnliches.
  • CROWDINVESTING – hier erhalten die Unterstützer Anteile am Projekt des Projektinhabers (Zinsen oder Rendite, die vorher festgelegt werden)
  • CROWDLENDING – Hier verleiht die Crowd Geld an die Projektstarter. Das Geld wird dann in der Regel zinslos vom Projektstarter zurückgezahlt.
  • SpendenCROWDFUNDING – Hier bekommt der Spender als Gegenleistung erstmal nur ein gutes Gefühl. Bei CFI ist dies anders, hier gibt es andere einzigartige Guddies/Vorteile

Wie kann ich mein eigenes Projekt finden?

Frage dich, welche Wünsche, Pläne und Lebensträume du hast. Was würdest du dir erfüllen wollen? Schreibe dir dies in Stichpunkten auf…. und schon hast du DEIN Projekt gefunden.

Ist das ein Schneeballsystem?

Nein, eher eine Lawine 😉 Spaß beiseite… Das war auch mein erster Gedanke. Doch es gibt sehr wohl Unterschiede … jeder, der hier mit macht, kann etwas tun (also weitere Leute ansprechen und ihnen davon erzählen). Er muss es aber nicht. Auch dann werden Spenden fließen, nur eben langsamer … da hier eine Gemeinschaft am „arbeiten“/erschaffen ist, geht niemand in dieser Gemeinschaft verloren. Jeder einzelne ist ein Gewinner, denn jeder bekommt dasselbe ausbezahlt. Es gibt nicht nur einen, der ganz „oben“ steht, sondern jeder, der sich einträgt, ist selbst „oben“ …

Habe ich ein Risiko?

Geld ist Energie und Energie soll fließen 🙂  Das einzige, was du hier tun musst, ist einmalig 200,- € zu spenden. Mehr nicht!
Nun kannst du selbst entscheiden, ob es dir das wert ist, du dich gut damit fühlst … und du etwas dafür tun möchtest, deinen Träumen einen Schritt näher zu kommen. Du allein hast es in der Hand!
Vielleicht kommen Ängste in dir hoch, die dich zurück halten wollen … doch woher kommen diese? Was erzählen sie dir? Erfahrungswerte und negative Erlebnisse können mächtig sein. Doch willst du dich ein Leben lang von ihnen klein halten und begrenzen lassen?
Was geschieht, wenn du dich dieser Spendengemeinschaft anschließt? Du kommst zu Menschen, die ähnliches wie du erleben. Du hörst von Träumen und Wünschen und erinnerst dich vielleicht, dass du eben solche in dir trägst. Vielleicht kannst du erkennen, dass dieses Miteinander jeden Einzelnen stärken und auffangen kann und somit alle Gewinner sind. Jeder bekommt Spenden und jeder bekommt diese in Liebe geschenkt.
Und … meinst du immer noch, dass du ein Risiko eingehst, wenn du dein Geld ins Fließen bringst???

Ist CROWDFUNDING spirituell?

Alles im Leben ist spirituell, es kommt darauf an, welche Sichtweise wir jeweils haben.  In Wahrheit ist ALLES EINS! Bewusstwerdungsprozesse und -wege sind so unterschiedlich wie die Menschen auch. Bewusstsein hat etwas damit zu tun, wie gehe ich mit dem um, was mir in meinem Leben begegnet. Werte ich oder schaue neutral? Fühle ich Angst oder kann ich ins Vertrauen gehen und mich führen lassen? Fühle ich Impulse meiner Seele, neue, unbekannte Dinge zu tun und ohne Sicherheiten „zu springen“?
Dieses System, diese Gemeinschaft führt Menschen zusammen, die sich ihrer bewusst sind und offen für genau die neuen Dinge, die jetzt gelebt werden wollen. Ängste dürfen da sein, doch uns nicht mehr beherrschen und von den nächsten Schritten abhalten.
Warum muss ich Geld einzahlen/spenden, um selbst Spenden erhalten zu können?
Damit kein einseiter Fluss entsteht, ist es notwendig, erst einmal eigenes Geld einzuzahlen. So beginnt der Geld-/Füllefluss und alles kommt in Bewegung. Gleichzeitig werden andere Projekte unterstützt und es gibt ein Gleichgewicht zwischen geben und nehmen.

Muss ich was tun?

Nein! Aber du darfst und kannst!!

Advertisements